Bereitschaft

Die Bereitschaft besteht aus derzeit rund 20 aktiven Mitgliedern aus allen Altersgruppen. Die Mitglieder haben Ausbildungen in Erster Hilfe und einen Sanitätshelferlehrgang absolviert. Darüber hinaus gibt es Fortbildungen für Führungskräfte, für Erste-Hilfe-Ausbilder und dergleichen mehr.

Die erworbenen Kenntnisse werden in den jeden Freitag stattfindenden Dienstabenden erweitert und vertieft. Das Programm wird von allen aktiven Mitgliedern gestaltet und von unseren Ausbildern referiert bzw. durch Gastreferenten vermittelt.

Aufgabenbereich der Bereitschaft

Ein Teil des Aufgabenspektrums der Bereitschaft hat sich in den letzten Jahren gewandelt, viele „klassische“ Aufgaben werden jedoch bis heute erfüllt:

1977 wurde das DRK Hemmingen erstmals mit der Ausrichtung eines Blutspendetermins betraut. Seither finden dreimal jährlich Termine in Gemeinschaftshalle und der Neuapostolischen Kirche statt. Hinzu kommen auch die Sanitätsdienste bei Sportveranstaltungen, sowie Veranstaltungen, wie etwa das Straßenfest, bei Festumzügen usw. Auch andere Bereitschaften werden von uns bei ihren Veranstaltungen unterstützt, wie beispielsweise beim Schäferlauf in Markgröningen, große Veranstaltungen in Ludwigsburg oder in anderen Nachbargemeinden.

Neben der ständigen Aus- und Weiterbildung der aktiven Mitglieder in den Dienstabenden werden auch für die Bevölkerung Kurse in Sofortmaßnahmen am Unfallort und Erste-Hilfe-Kurse angeboten. 1999 fand erstmals ein Kindernotfallkurs statt, der sehr gut ankam.

Aktivitäten und mehr

Seit 1993 führen wir jährlich in der Adventszeit einen Glühweinverkauf auf dem Hemminger Wochenmarkt durch, dessen Erlös auch außerhalb des Ortsvereins liegenden karitativen Zwecken zugute kommt. So wurden beispielsweise die Patenfamilie des 2. Sanitätszuges Ludwigsburg in Jevpatorija auf der Krim, das Kinderzentrum der Caritas in Bezovica, das Berberdorf in Esslingen, die Deutsche Knochenmarkspenderdatei in Tübingen und die AGAPEDIA jeweils mit namhaften Beträgen unterstützt.

Seit 1995 findet jährlich ein Tag der offenen Tür statt oder wir beteiligen uns auch an anderen Veranstaltungen, wie bei der Hemminger Kulturnacht.

Da wir die notwendigen Mittel für unsere Aufgaben (wie Fahrzeuge, Versicherungen, persönliche Ausrüstung der Mitglieder und medizinische Ausrüstung etc) beschaffen müssen, führen wir regelmäßig Altkleider- und Altpapier-Sammlungen durch.

Angehörige der Bereitschaft nahmen mehrfach an Hilfskonvois auf die Halbinsel Krim und nach Rumänien teil, wo wertvolle Erfahrungen im Auslandseinsatz gesammelt werden konnten.

Bei der alljährlich stattfindenden Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Hemmingen stellt die Bereitschaft ihr Können unter Beweis.

Katastrophenschutz im Landkreis Ludwigsburg

Im Rahmen des Katastrophenschutzes ist die Bereitschaft Hemmingen seit der Gründung des 2. Sanitätszuges im Jahre 1981 aktiv. 1998 wechselte die Bereitschaft in die 5. Einsatzeinheit über. Seit der größten Umstrukturierung des Katastrophenschutzes bilden die Bereitschaften Münchingen, Ditzingen, Gerlingen, Möglingen, Schwieberdingen, Heimerdingen, Korntal und Hemmingen die Einsatzeinheit Süd. Die Einheit oder auch einzelne Teile, kann bzw. können im Katastrophenfall über das Landratsamt angefordert werden.

Gemeinsame Aus- und Fortbildungen, sowie Übungen finden regelmäßig statt. Neben unseren vielseitigen Aktivitäten gibt es auch noch andere Dinge, die uns zusammen halten. Zur Pflege unserer guten Kameradschaft stehen in regelmäßigen Abständen auch gesellige Abende auf dem Programm – Minigolf, Kino oder der jährlich stattfindende Ausflug.


Bereitschaftsleitung

  • Elke Velm (Bereitschaftsleiterin)
  • Harald Leitner (Bereitschaftsleiter)
  • Melanie Velm (stellv. Bereitschaftsleiterin)
  • Marc Sentko (stellv. Bereitschaftsleiter)

Die oben genannten Personen erreichen Sie bequem per E-Mail an bereitschaftsleitung@drk-hemmingen.de