Corona-Teststation in Stuttgart

Seit dem 13. August und noch voraussichtlich bis zum 30. September ist die Corona-Teststation am Hauptbahnhof in Stuttgart in Betrieb.

Täglich sind Helfer des DRK aus dem ganzen Landesverband Baden-Württemberg insgesamt 16 Stunden in zwei Schichten für den Betrieb der Teststation im Einsatz. Pro Schicht werden 12 Helfer benötigt. Helfer des DRK Hemmingen sind mit 11 Schichten dabei. Die ersten drei Helfer waren bereits dort.

Weiterlesen ….

Keine Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereines Hemmingen im Jahr 2020

Liebe Mitglieder des DRK Ortsvereins Hemmingen, sehr geehrte Damen und Herren,

das Jahr 2020 ist ein Besonderes, die Corona Bedingungen beeinflussen uns als Hilfsorganisation im Speziellen. Der Gesetzgeber sieht vor, dass zur Eindämmung der Pandemie Mitgliederversammlungen nicht stattfinden sollen.

Mit Schreiben vom Innenministerium Baden-Württemberg vom 03. Juli 2020 ist als Hilfsorganisation davon abzusehen, Mitgliederversammlungen durchzuführen, um die Einsatzfähigkeit nicht zu gefährden. Wir nehmen das sehr ernst, da beispielsweise unsere Helfer-vor-Ort in Hemmingen 24 Stunden am Tag als „Lebensretter“ ihren wichtigen Dienst versehen müssen.

Weiterlesen ….

In eigener Sache – Schützen wir unsere Einsatzkräfte!

Wir sind dankbar für die Arbeit der Polizei und der Rettungskräfte. Zu den Rettungskräften zählen auch unsere Helfer-vor-Ort, die 7 Tage in der Woche und 24 Stunden am Tag bereit stehen um Menschenleben in Hemmingen zu retten.

Wir können nicht akzeptieren, dass Angriffe auf unsere Polizei und Rettungskräfte (Feuerwehr, Rettungsdienst usw.) zunehmen. Wir fordern null Toleranz bei Ausschreitungen und Gewalt gegen Polizei- und Rettungskräfte. „In jeder Uniform steckt ein Mensch“. Schon morgen könnten Sie oder Ihre Liebsten auf die hervorragende Arbeit unserer Rettungsdienste angewiesen sein.

Blutspende am 2. Juli in Hemmingen – dieses Mal anders

Die derzeitigen Umstände erfordern auch bei der Organisation von Blutspendeterminen einige Änderungen. Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Wir testen nicht im Rahmen der Blutspendeaktion auf Corona! Bitte sehen Sie daher davon ab, Ihre Kinder mit zur Blutspende zu bringen. Achten Sie auch auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu Ihren Mitmenschen. Bitte bringen Sie zum Ausfüllen des Anamnesebogens Ihren eigenen Kugelschreiber mit. Spendewillige müssen eine von uns ausgeteilte Mund-Nasen-Schutz (MNS)-Maske auf den Blutspendeterminen tragen.

Weiterlesen ….

Zentrales Helferportal des DRK

Die DRK-Landesverbände Baden-Württemberg und Badisches Rotes Kreuz haben über die DRK-Landesschule eine zentrale Datenbank für ungebundene (spontane) Helferinnen und Helfer erstellt, die ab sofort bereit steht.

Wie funktioniert das Helferportal?

Ziel ist, dass sich ungebundene Helferinnen und Helfer aus allen Regionen Baden-Württembergs online registrieren können und dann automatisch über eine zentrale Datenbank per Zuordnung der Postleitzahl in den Kreisverbänden gemeldet werden, die regional passen. Dabei registrieren sich ungebundene Helferinnen und Helfer über ein Formular. Die Helferinnen und Helfer geben ihre Kontaktdaten, die Kategorie des Hilfeangebots und Informationen über ihre mögliche medizinische Qualifikation an. In jedem Kreisverband gibt es benannte Mitarbeitende, die sich in das Helferportal einloggen können und sich einen Überblick über gemeldete Helferinnen und Helfer zu verschaffen.

Weiterlesen ….

17 Erstspender und motivierte junge Helfer

Bei unserer ersten Blutspendeaktion in diesem Jahr konnten wir 117 spendewillige Personen begrüßen. Besonders haben wir uns über 17 Erstspender gefreut – rekordverdächtig. Leider kam es zeitweise dadurch zu Wartezeiten vor den Ärzten, da Erstspender eine ausführlichere Aufklärung erhalten als Mehrfach-Spender. Wir hoffen, dass alle Erstspender uns die Treue halten und bei unserem nächsten Termin am 2. Juli wieder mit dabei sind.

Auch bei unserer zweiten Aktion innerhalb einer Woche waren wieder die Jugendrotkreuz-Kinder dabei und haben die Helfer der Bereitschaft unterstützt. Herzlichen Dank an alle kleinen und großen Helfer.

Dr. Achim Lacher zum Ehrenbereitschaftsleiter ernannt

Dr. Achim Lacher nach bestandener Helfer-vor-Ort-Prüfung mit Maike Weber und Melanie Velm.

Im Mittelpunkt der Weihnachtsfeier des DRK-Hemmingen am 20. Dezember 2019 stand die Ernennung von Dr. Achim Lacher zum Ehrenbereitschaftsleiter des DRK-Hemmingen. Bereitschaftsleiterin Elke Velm und der 1. Vorsitzende Achim Schenkel überreichten Dr. Achim Lacher seine neuen Schulterklappen und die offizielle Ernennungsurkunde.

Dr. Achim Lacher hat wie viele andere Mitglieder unseres Ortsvereines, den Weg zum DRK über das Jugendrotkreuz gefunden. Das war im Jahr 1976. Die beiden Eltern Brigitte und Horst Lacher trugen zu dieser Zeit als Bereitschaftsleiter Verantwortung im DRK-Hemmingen und so ist Achim Lacher mit der Rotkreuzarbeit in Hemmingen aufgewachsen. 1981 ist er mit 16 Jahren in die Bereitschaft aufgenommen worden. Er hat dann den Lehrschein für Erste-Hilfe-Ausbilder in sehr jungen Jahren absolviert und war von 1986 bis 1999 Gruppenführer einer Katastrophenschutzeinheit. Von 1988 bis 1998 war er Bereitschaftsleiter in unserem Ortsverein. Nach dem Jurastudium war er in einer Rechtsanwaltskanzlei tätig und hatte viele Auswärtstermine in ganz Deutschland. Anschließend folgte die Gründung einer eigenen Anwaltskanzlei in Stuttgart. Diese berufsbedingte Pause dauerte über 10 Jahre, wobei Dr. Achim Lacher den Kontakt zum Hemminger DRK gehalten hat und uns vor allem bei juristischen Fragen mit Rat zur Seite stand. 2015 wurde er zum Justitiar des DRK-Kreisverbandes Ludwigsburg gewählt. Ein zeitlich sehr anspruchsvolles und verantwortungsvolles Amt.

Weiterlesen ….

Neuer Kurs: Gedächtnistraining ab März

„Wer rastet, der rostet“ – so ist auch unser Gehirn und damit die Gedächtnisleistung in Gefahr zu rosten. In unserem Kurs lernen Sie, wie Sie sich an anscheinend vergessenes Wissen wieder erinnern können, aber Sie lernen auch, wie Sie sich Gesichter, Namen und Zahlen künftig besser merken können.

Weiterlesen ….

Fleißige Helfer bei der Altkleider-Sammlung

Bei unserer Altkleider-Sammlung am 7. Februar wurden wir tatkräftig von den Mitgliedern des Jugendrotkreuzes unterstützt. Besonders das Mitfahren auf dem Schlepper machte natürlich großen Spaß, sodass wir die Besetzungen auf den Fahrzeugen tauschen mussten, damit jeder mal auf dem Schlepper mitfahren darf. Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben, vor allem den Kindern unserer Jugendrotkreuz-Gruppen.

Defibrillatoren in Hemmingen

Das Deutsche Rote Kreuz, der Ortsverband Hemmingen, hat seit dem 27. März 2006 Frühdefibrillatoren zur Absicherung der Bürgerinnen und Bürger installiert.

Eine neue Rubrik informiert nun jederzeit über die Standorte der Geräte.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig über die Standorte. Ein schnelles Eingreifen kann im Notfall leben retten.

Weiterlesen ….