Zentrales Helferportal des DRK

Die DRK-Landesverbände Baden-Württemberg und Badisches Rotes Kreuz haben über die DRK-Landesschule eine zentrale Datenbank für ungebundene (spontane) Helferinnen und Helfer erstellt, die ab sofort bereit steht.

Wie funktioniert das Helferportal?

Ziel ist, dass sich ungebundene Helferinnen und Helfer aus allen Regionen Baden-Württembergs online registrieren können und dann automatisch über eine zentrale Datenbank per Zuordnung der Postleitzahl in den Kreisverbänden gemeldet werden, die regional passen. Dabei registrieren sich ungebundene Helferinnen und Helfer über ein Formular. Die Helferinnen und Helfer geben ihre Kontaktdaten, die Kategorie des Hilfeangebots und Informationen über ihre mögliche medizinische Qualifikation an. In jedem Kreisverband gibt es benannte Mitarbeitende, die sich in das Helferportal einloggen können und sich einen Überblick über gemeldete Helferinnen und Helfer zu verschaffen.

Weiterlesen ….

Corona-Virus

Aufgrund der aktuellen Lage sind wir der Empfehlung der Gemeinde gefolgt. Bis auf weiteres findet kein Dienstabend der Bereitschaft und kein Gruppenabend des Jugendrotkreuzes statt.

17 Erstspender und motivierte junge Helfer

Bei unserer ersten Blutspendeaktion in diesem Jahr konnten wir 117 spendewillige Personen begrüßen. Besonders haben wir uns über 17 Erstspender gefreut – rekordverdächtig. Leider kam es zeitweise dadurch zu Wartezeiten vor den Ärzten, da Erstspender eine ausführlichere Aufklärung erhalten als Mehrfach-Spender. Wir hoffen, dass alle Erstspender uns die Treue halten und bei unserem nächsten Termin am 2. Juli wieder mit dabei sind.

Auch bei unserer zweiten Aktion innerhalb einer Woche waren wieder die Jugendrotkreuz-Kinder dabei und haben die Helfer der Bereitschaft unterstützt. Herzlichen Dank an alle kleinen und großen Helfer.

Dr. Achim Lacher zum Ehrenbereitschaftsleiter ernannt

Dr. Achim Lacher nach bestandener Helfer-vor-Ort-Prüfung mit Maike Weber und Melanie Velm.

Im Mittelpunkt der Weihnachtsfeier des DRK-Hemmingen am 20. Dezember 2019 stand die Ernennung von Dr. Achim Lacher zum Ehrenbereitschaftsleiter des DRK-Hemmingen. Bereitschaftsleiterin Elke Velm und der 1. Vorsitzende Achim Schenkel überreichten Dr. Achim Lacher seine neuen Schulterklappen und die offizielle Ernennungsurkunde.

Dr. Achim Lacher hat wie viele andere Mitglieder unseres Ortsvereines, den Weg zum DRK über das Jugendrotkreuz gefunden. Das war im Jahr 1976. Die beiden Eltern Brigitte und Horst Lacher trugen zu dieser Zeit als Bereitschaftsleiter Verantwortung im DRK-Hemmingen und so ist Achim Lacher mit der Rotkreuzarbeit in Hemmingen aufgewachsen. 1981 ist er mit 16 Jahren in die Bereitschaft aufgenommen worden. Er hat dann den Lehrschein für Erste-Hilfe-Ausbilder in sehr jungen Jahren absolviert und war von 1986 bis 1999 Gruppenführer einer Katastrophenschutzeinheit. Von 1988 bis 1998 war er Bereitschaftsleiter in unserem Ortsverein. Nach dem Jurastudium war er in einer Rechtsanwaltskanzlei tätig und hatte viele Auswärtstermine in ganz Deutschland. Anschließend folgte die Gründung einer eigenen Anwaltskanzlei in Stuttgart. Diese berufsbedingte Pause dauerte über 10 Jahre, wobei Dr. Achim Lacher den Kontakt zum Hemminger DRK gehalten hat und uns vor allem bei juristischen Fragen mit Rat zur Seite stand. 2015 wurde er zum Justitiar des DRK-Kreisverbandes Ludwigsburg gewählt. Ein zeitlich sehr anspruchsvolles und verantwortungsvolles Amt.

Weiterlesen ….

Neuer Kurs: Gedächtnistraining ab März

„Wer rastet, der rostet“ – so ist auch unser Gehirn und damit die Gedächtnisleistung in Gefahr zu rosten. In unserem Kurs lernen Sie, wie Sie sich an anscheinend vergessenes Wissen wieder erinnern können, aber Sie lernen auch, wie Sie sich Gesichter, Namen und Zahlen künftig besser merken können.

Weiterlesen ….

Fleißige Helfer bei der Altkleider-Sammlung

Bei unserer Altkleider-Sammlung am 7. Februar wurden wir tatkräftig von den Mitgliedern des Jugendrotkreuzes unterstützt. Besonders das Mitfahren auf dem Schlepper machte natürlich großen Spaß, sodass wir die Besetzungen auf den Fahrzeugen tauschen mussten, damit jeder mal auf dem Schlepper mitfahren darf. Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben, vor allem den Kindern unserer Jugendrotkreuz-Gruppen.

Defibrillatoren in Hemmingen

Das Deutsche Rote Kreuz, der Ortsverband Hemmingen, hat seit dem 27. März 2006 Frühdefibrillatoren zur Absicherung der Bürgerinnen und Bürger installiert.

Eine neue Rubrik informiert nun jederzeit über die Standorte der Geräte.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig über die Standorte. Ein schnelles Eingreifen kann im Notfall leben retten.

Weiterlesen ….

Spendenaufruf: Unterstützung des Helfer-vor-Ort Systems in Hemmingen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit geraumer Zeit verzeichnen wir eine steigende Zahl von Einsätzen für unsere Helfer-vor-Ort in Hemmingen. Von den sechs Helfer-vor-Ort wurden 2019 über 230 Einsätze in Hemmingen absolviert. Jede Woche kommen neue Notfälle dazu. 24 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche sind unsere Helferinnen und Helfer bereit Menschenleben zu retten. Sie machen dies ehrenamtlich und ohne jede Vergütung. Mehrere Reanimationen wurden schon durchgeführt. Zum Teil verlangen die Einsätze unseren Helfer-vor-Ort alles ab.

Weiterlesen ….

Ein Spender zu Weihnachten

Der kleine Johannes aus Ludwigsburg ist eigentlich ein fröhlicher kleiner Junge. Er kuschelt und liest gerne und mag seine drei Monate alte Schwester, mit der er gemeinsam aufwachsen möchte.

Doch mit seinen zwei Jahren muss Johannes schon um sein Leben kämpfen. Krankenhausaufenthalte und Chemotherapien bestimmen seinen Alltag. Johannes hat Blutkrebs – eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance.

Weiterlesen ….